Die richtige Mülltonne spart Geld

Abfallgebühren vergleichen und sparen

Gebühren pro Jahr für Restabfall in Rostock

Wir wohnen seit einem Jahr im Landkreis Rostock und über den Eigenbetrieb Abfallwirtschaft lassen wir Restabfall, Altpapier und Leichtverpackung abholen. Die Mindestanschlusspflicht beträgt für Bewohner mit Hauptwohnsitz im Landkreis Rostock 10 l pro Person und Woche, für sonstige Bewohner oder bei einem Nebenwohnsitz 5 l pro Person und Woche.

Die Höhe der Gebühren richtet sich nach Abfallart, Behältergröße und Häufigkeit der Entleerung. In unserem Fall leben wir mit unseren drei Kindern in einem Haushalt und hatten uns in den ersten Monaten für den Restabfall auf eine 120l Tonne geeinigt. Die Entleerung wurde alle 14 Tage durchgeführt und hier haben wir 178,62 Euro bezahlt.

Gebühren vergleichen und sparen

In der nachfolgenden Tabelle habe ich einmal die Gebühren für Restabfall verglichen »Entleerung einmal in 4 Wochen« und »Entleerung einmal in 14 Tagen«.

Bis vor wenigen Tagen haben wir die 120 l Tonne alle 14 Tage abholen lassen. Da wir aber zur Zeit nicht damit rechnen, dass wir weniger Müll produzieren, haben wir uns für eine 240 l Tonne entschieden, diese wird jedoch alle 28 Tage abgeholt. Effektiv, werden weiterhin pro Jahr bis zu  3.120 l Restabfall entsorgt – jedoch sparen wir Gebühren in Höhe von 56,73 Euro (178,62 Ero – 121,89 Euro). Die Gebühren pro Jahren werden somit alleine durch die Häufigkeit der Entleerung um 31,76 % reduziert.

In einem 3-Personen Haushalt können Sie zum Beispiel mit einer Restabfall-Tonne von 60 l (Entleerung alle 14 Tage), ganz einfach im Jahr 57,75 Euro sparen, dass entspricht 44,98 %, wenn Sie die 120 l Restabfall-Tonne alle 28 Tage abholen lassen.

Wie viel Geld Sie sparen können, erfahren Sie in der folgenden Tabelle.

BehältergrößeEntleerung einmal in 4 WochenEntleerung einmal in 14 Tagen
40 l38,01 Euro112,51 Euro
60 l45,51 Euro128,38 Euro
80 l53,88 Euro145,13 Euro
100 l62,40 Euro162,02 Euro
120 l70,63 Euro178,62 Euro
160 l88,40 Euro213,14 Euro
200 l105,14 Euro246,63 Euro
240 l121,89 Euro280,12 Euro

Stand: 04.10.2018, Quelle: www.abfall-lro.de

Hinweis: Vermeiden oder sortieren Sie Ihre Abfälle! Jede Tonne weniger Restabfall senkt die Entsorgungskosten um ca. 130 €. Stellen Sie nur volle Abfalltonnen zur Leerung bereit, denn auch jeder nicht gekippte Abfallbehälter senkt die Kosten.

Was ist Restabfall?

Zum Restabfall gehören alle Abfälle, die Sie nicht getrennt sammeln, wie zum Beispiel Bioabfall, Altpapier, Elektroaltgeräte, Batterien, Bauabfälle, Leichtverpackung, Sperrmüll, Altkleider und Schuhe. Nicht zum Restabfall gehören alle von der öffentlichen Abfallentsorgung ausgeschlossene Abfälle; dies sind unter anderem produktionsspezifische Abfälle, überwiegend aus dem gewerblichen Betrieb.

Richtig sortiert werden Wertstoffe so gesammelt:

AbfallartArt der Entsorgung
Bioabfall/ GrüngutGrüne Tonne/ Wertstoffhof
AltpapierBlaue Tonne/ Wertstoffhof
ElektroaltgeräteWertstoffhof o. Großgeräte Abholung auf Abruf
BatterienWertstoffhof (Ausgenommen Bleiakkus)
Schadstoffhaltige AbfälleWertstoffhof
BauabfälleWertstoffhof
AltmetallWertstoffhof
SperrmüllWertstoffhof o. Abholung auf Abruf
Leichtverpackung (Grüner Punkt)Gelbe Tonne

Stand: 04.10.2018, Quelle: www.abfall-lro.de

Bioabfälle sind u.a.:

  • Nahrungs- und Küchenabfälle
  • Grün- und Strauchschnitt

Zum Altpapier gehören:

  • Zeitungen
  • Zeitschriften
  • Kataloge
  • Pappe
  • Kartons
  • aber auch Verpackungen aus Papier, Knüllpapier und Ähnliches.

Leichtverpackungen sind „Verkaufsverpackungen“, die aus Kunststoff, Metall, Weißblech, Aluminium oder Verbundstoffen bestehen.

Eigenbetrieb Abfallwirtschaft des Landkreises Rostock

An der Schanze 9
18273 Güstrow

Telefon: 0 38 43 / 7 55-70 999
Telefax: 0 38 43 / 7 55-70 800

E-Mail: service@abfall-lro.de
Internet: www.abfall-lro.de