Seitwärtsbewegungen in den asiatischen Märkten

Wake-up Call aus Berlin

Wape-up Call vom 24.03.2015
© Andrea Weissmann

Seitwärtsbewegungen in den asiatischen Märkten.

Japan und China begannen positiv, bis Zahlen zum chinesischen HSBC/Markit Einkaufsindex (PMI) die Laune verdarben. Der Wert fiel auf einen Stand von unter 50 Punkten, der als unterste Grenze für eine positive Konjunkturlage gilt. Der Märzwert von 49,2 lag unter den Erwartungen, die mehrheitlich einen Stand von knapp unter Februar (50,6) prognostizierten. Zugleich war dies ein elf Monatstief. Der MSCI’s broadcast Index of Asia-Pacific shares outside Japan fiel nach dieser Nachricht um 0,1 %, nachdem er zunächst positiv begann. Der Nikkei stieg zunächst mit 19.771 Punkten auf ein neues fünfzehn Jahreshoch, bevor ihn die Nachricht aus China unter den Vortagswert drückte. Er schloss den Handel mit einem Minus von 41 Punkten oder 0,21 %. Die Stimmungslage war nach Ansicht der Beobachter gut, einige nutzen die neuen Hochs auch zur Gewinnmitnahme, bevor die „Jahresendrallye“ in den nächsten Tagen läuft. Zur Erinnerung:; Das japanische Wirtschaftsjahr endet am 31.03. In Hong Kong sparte man sich die Mühe ins positive Terrain vorzudringen, der Index blieb den ganzen Tag bisher unter dem Vortageswert und steht aktuell bei 24.406 mit 89 Punkten oder 0,36 % im Minus. Shanghai zunächst grün, dann Einkaufsindex und rot, jetzt 26 Punkte oder 0,70 % unter Vortagsschluss.

Brent Öl bei 56,62 USD, der Euro kostete in Tokyo 1,0903 USD. Gold 1.186 USD.

Von der Konjunkturseite sind in Deutschland Angaben zum Einkaufsmanagerindex zu erwarten, in den USA zu Immobilien und den Verbraucherpreisen.

Das Thema des Tages, zumindest in den nächsten Stunden, dürfte die Vorlage des Geschäftsberichtes der Deutschen Bank AG sein. Abgesehen von den Zahlen dürften die Angaben über die Neuausrichtung der Bank die Märkte bewegen. Die Erwartungshaltung ist gross, selbst gestern, in einem schwierigen Marktumfeld, konnte die Aktie erneut 0,71 % zulegen. Sie stieg diesen Monat bereits um fast 1 Prozent und hat noch immer sehr hohes Erholungspotential. Auf drei Jahressicht liegt sie mit 12,71 &, auf fünf Jahre zurückblickend sogar mit fast 33 % im Minus.

Der DAX steht vorbörslich bei L&S mit 11.862 etwas unter dem XETRA Handelsende von gestern.

Der Blick nach Osten

Nikkei 19.713 (-41) -0,21 % Ende
Hang Seng Hongkong 24.438 (-57) -0,23 % (7:51 h) 
Shanghai 3.688 (+0) +/-0 % (7:51 h)

Der Blick nach Westen

DAX vorbörslich bei L&S 11.862 Stand 7:51 h
NASDAQ-Future 4.441 (+0,1 %)
S&P 500 Future 2.096 (+0,06 %)

Euro vs. USD 1,0944
Euro vs. CHF 1,057
Brent-Öl 54,66 USD 
Gold 1.186 USD 

Der Blick auf den Kalender

CHINA: HSBC Produktions OMI
CHINA: Conference Board Leitindex
D: Einkaufsmanagerindex Produktion
USA: Verbraucherpreisindex
USA: Verkäufe neuer Immobilien

D: Evotec Geschäftsbericht 2014
D: Deutsche Bank AG Geschäftsbericht 2014
D: DAB Bank AG Geschäftsbericht 2014
USA: China Life Insurance Co Ltd. Geschäftsbericht 2014

Ich wünsche Ihnen einen spannenden Handelstag.
Ihr Jürgen Weissmann

Facebook: Forum WiFi (Gruppe)

Disclaimer

Soweit wir Ihnen Börseninformationen auf unserer Webseite zur Verfügung stellen, ist dies keine Anlageberatung. Die hier enthaltenen Aussagen sind nicht als Angebot oder Empfehlung  bestimmter Anlageprodukte zu verstehen. Dies gilt auch dann, wenn einzelne Emittenten oder Wertpapiere erwähnt werden. Die auf unserer Webseite enthaltenen Informationen können die auf die individuellen Verhältnisse des Anlegers abgestellte anlegergerechter und anlagegerechte Beratung nicht ersetzen. Bitte setzen Sie sich deshalb mit Ihrem zuständigen Berater in Verbindung.

Die Inhalte richten sich ausschließlich an Kunden, die ihren Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Rechtlich einzig verbindliches Dokument bei Neuemissionen sowie Investmentfonds ist der jeweilige Verkaufsprospekt.

Wir stellen Ihnen die Informationen trotz sorgfältiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gewähr für die Richtigkeit/Vollständigkeit, Aktualität oder Genauigkeit sowie Verfügbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten Börsen- und  Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einschätzungen sowie der sonstigen zugänglichen Inhalte zur  Verfügung. Dies gilt auch für Inhalte von Dritten. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschließlich der Illustration und lassen keine Aussagen über zukünftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als  unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abhängig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Redaktionsschluss für den Wake-up Call ist 7:30 Uhr am Morgen der Veröffentlichung vor dem Erscheinungstermin. Alle Ereignisse die nach dem Redaktionsschluss eintreten könnten die im Wake-up Call getroffenen Meinungen und Annahmen beeinflussen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.