Mobile Marketing und Mobile-Friendly Content

mobiles-marketing

Wie das Handy im Online Marketing an Bedeutung zunimmt

Mobile Marketing ist das neue, verbesserte Online Marketing für Smartphone-User. Wer heute meint ein Bisschen „Werbung im Internet“ sei ausreichend irrt sich. SEO-optimierte Webseiten bestehen schon längst nicht mehr aus keyword-basierten Texten. Wer im Online Marketing heute noch was reißen will muss sich dem aktuellen Trend anpassen. Und der geht eindeutig in Richtung Mobile-Marketing.

Mobile Marketing hat sich zum eigenständigen Markt entwickelt

Die Anzahl der Smartphone-Nutzer in Deutschland ist in den letzten Jahren rapide gestiegen: In Deutschland liegt die Marktdurchdringung von Mobiltelefonen bis heute bei 94 Prozent. Weit über 60 Prozent dieser Handybesitzer sind Smartphone-Nutzer. Bereits zwölf Prozent der Smartphone-Nutzer verbringen die meiste Zeit mit mobilen Geräten im Netz anstatt vor dem PC. Insbesondere junge Mütter zwischen 18 und 34 Jahren bilden mit 31 Prozent die größte Gruppe. Um diese User zu erreichen, müssen Werbetreibende auf das veränderte Nutzungsverhalten reagieren und Werbeformen weiter personalisieren, wenn sie weiterhin erfolgreiches Online Marketing betreiben wollen.

Dank detaillierter Analysen können Werbebotschaften noch präziser und wirksamer platziert werden. Die oberste Regel beim Mobile Marketing ist: Ohne Personalisierung kein Erfolg! Laut einer Adobe-Studie akzeptiert nur eine kleine Minderheit von 14 Prozent mobile Werbung, die in identischer Weise und undifferenziert auf dem Smartphone ausgespielt wird. Dagegen akzeptiert fast jeder Dritte mobile Werbung, die auf spezifische persönliche Bedürfnisse ausgerichtet ist.

Aber Achtung: obwohl 41 Prozent der Verbraucher Informationen und Produktangebote von ihrer Lieblingsmarke akzeptieren, die unmittelbar auf ihre persönlichen Bedürfnisse ausgerichtet sind, bleibt die Skepsis dennoch in der breiten Masse verankert. 72 Prozent der Verbraucher geben an, dass es ihnen missfällt, durch eine technische Möglichkeit erkannt und auf ihrem Smartphone kontaktiert zu werden.

Mobile-Friendly Content: Responive Design ist heute ein muss

Trotz der rasanten Entwicklungen im mobile Marketing gibt es immer noch etliche Seiten im Netz die für die entsprechenden Endgeräte nicht optimiert sind. Die Folge: Diese Unternehmenswebseiten sind auf den vielen unterschiedlichen Bildschirmen von PCs, Tablets oder Smartphones nicht gleich gut zu erkennen und userunfreundlich.

Usability auf Mobile Devices spielt auf für Google eine große Rolle. Einsatz von Responsive Layouts ist zu einem Indikator für bessere Rankings geworden. Mit Responsive Webdesign wird durch moderne Programmierung das Layout einer Website so flexibel gestaltet, dass es sich auf einem Computer, Tablet und Smartphone flexibel anpasst. Das Resultat ist eine gleichbleibende Benutzerfreundlichkeit auf jedem Bildschirm.

Marketingkanäle werden vielfältiger

Mobile Marketing ist nicht nur ein Trend. Es ist schon jetzt ein fester Bestandteil im Marketing-Mix. Die große Chance im Mobile Marketing liegt darin die Zielgruppen optimal anzusprechen. Dabei sollten wie im alt bekannten Online-Marketing aus den klassischen Desktop-Zeiten die Marketing Kanäle für die jeweilige Zielgruppe optimiert werden.

Banner- oder Display-Kampagnen auf mobilen Angeboten oder innerhalb von Apps müssen ach für mobile Geräte optimiert sein. Denn sobald sich Smartphone-Nutzer außerhalb einer stabilen WLAN-Verbindung befinden, lassen sich mobile Kampagnen nur unbefriedigend ausspielen und verfehlen folglich ihr Ziel. Inwiefern kann also Mobile Marketing erfolgreich sein, wenn aufgrund fehlender Netzabdeckung Verbindungsfehler und lange Wartezeiten befürchtet werden müssen? Eine wirklich effektive Marketing Innovation ist das sogenannte Prefetching, bei dem relevante Userdaten im Vorhinein gesammelt um später eine höhere Zugriffsgeschwindigkeit zu erzielen. Die Werbemittel befinden sich dann im Gerätespeicher des Clients und können selbst ohne Netzverbindung optimal dargestellt werden.

Eine weitere Selbstverständlichkeit: Natürlich sollten auch Newsletter-Templates zukünftig mobil optimiert, also responsive, sein. Vor allem News werden gerne unterwegs konsumiert. Gleiches gilt für Social Media. Dabei ist es wichtig nicht nur Standards wie Facebook zu bedienen sondern das Marketing auf spezielle, mobile Kanäle wie Instagram, Pinterest oder Tumblr auszuweiten.

Wer seinem Mobile-Marketing-Mix noch die Krone aufsetzen will, kann noch mit einer eigenen App punkten. Letzten Endes ist und bleibt die wichtigste Marketingregel: Kommunizieren Sie mit Ihrem Kunden!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.